Moderne und Region vor dem Ersten Weltkrieg

Die Klassik Stiftung Weimar veranstaltet zur Zeit eine Tagung, die sich mit dem besonderen Bezug zu Weimar mit Kunst, Literatur und Politik am Vorabend des Ersten Weltkriegs auseinandersetzt: Programm

Prof. Dr. Gertrude Cepl-Kaufmann, die Vorsitzende des Arbeitskreises hält einen Vortrag zu Provinzmodernen. Weimar und das Rheinland – Kulturlandschaften zwischen Frieden und Krieg, beteiligt ist auch Dr. Justus Ulbricht (Magdeburg) mit dem Thema „Wider die Götterdämmerung der bürgerlichen Welt“. ‚Neuklassik‘ und ‚Neuidealismus‘ als Bewältigungsversuche einer bedrohlichen Moderne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s