Mit den kulturellen Diskursen zwischen Berlin, Preußen und dem Rheinland im 19. Jahrhundert setzt sich ein Kolloquium am 19. Juni 2015 im Künstlerverein Malkasten in Düsseldorf auseinander. Gefragt ist nach den Austauschformaten, den kulturellen Transferpotentialen sowie den Konfliktfeldern. Referenten sind: Prof. Dr. Gertrude Cepl-Kaufmann, Roman Michelfelder, Prof. Dr. Gisela Miller-Kipp, Dr. Jürgen Herres, Georg Mölich, Prof. Dr. Jürgen Wiener, Dr. Irene Haberland und Dr. Jan Werquet.

Veranstalter sind das Institut „Moderne im Rheinland“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, das LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte und der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier: Berlin – Preußen – Rheinland. Tagungsprogramm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s