Sandra del Pilar im Haus der Universität, Düsseldorf

 

Sandra_del_Pilar._Der_blinde_Schrei_des_Pferdes._Noch bis zum 07.08.2017 wird im Haus der Universität Düsseldorf eine Ausstellung der deutsch-mexikanischen Künstlerin Sandra del Pilar gezeigt. Die Ausstellung ist das Ergebnis einer Lehrkooperation zwischen dem Institut für Kunstgeschichte (Prof. Dr. Hans Körner) und dem Institut für Romanistik (Prof. Dr. Ursula Hennigfeld) und die erste Präsentation von Kunstwerken dieses Formats im Haus der Universität. Im Zentrum der gezeigten Werke steht Sandra del Pilars Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt, so hinterfragt sie die realitätsgenerierende Kompetenz von Bildern in den Medien und reformuliert Opfer- und Täterbilder mit ihren Werken. Darüber hinaus entwirft sie Bildpoetiken zwischen Vergangenwart und Gegenwart, ihre Arbeit mit verschiedenen Materialien wie Leinwand, Ölfarbe und Gaze zieht den Betrachter in einen Dialog über die Aufgaben von Kunst und Kunstwerken.

Eine eindrucksvolle Ausstellung, zu dem Studierende der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf auch einen lesenswerten Katalog angefertigt haben.

Veröffentlicht in 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s