Anlässlich des 100. Geburtstags von Heinrich Böll, Vortrag Prof. Dr. G. Cepl-Kaufmann

Heinrich Böll wird 100! Und Köln feiert! Im Rahmen des Programms „‚Hoffentlich kein Heldenlied!’Heinrich Böll zum 100. Geburtstag lädt das Katholische Bildungswerk Köln zu einem Veranstaltungsreigen.
Am 28.11.2017, 19.30 Uhr im DOMFORUM Köln geht es um „Nobelpreisträger: Was eint und was trennt die beiden Schriftsteller Heinrich Böll und Günter Grass?“

Mit Heinrich Böll und Günter Grass hat das kulturelle Deutschland zwei gewichtige und weltweit gewürdigte Nachkriegsautoren und -werke zu bieten. Sie engagierten sich gemeinsam. Beide waren immer wieder öffentlicher Kritik, ja
Kampagnen ausgesetzt. Beide gelten als politisch engagierte Schriftsteller, ihr Werk als wesentlicher Beitrag für eine kritische literarische Sichtung von Gegenwart und Vergangenheit.
So viel Gemeinsamkeit fordert geradezu heraus, Werk und Wirkung zu befragen und das Gemeinsame wie das Trennende zu benennen.

Interessierte sind herzlich eingeladen, Eintritt: 3€
Weitere Informationen hier: Zum Vortragsprogramm „Hoffentlich kein Heldenlied!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s