Literaturhauptstadt um die Jahrhundertwende: Berlin Friedrichshagen

1994 erschien der Band „Berlin – Friedrichshagen. Literaturhauptstadt um die Jahrhundertwende“ im Boer-Verlag und war schnell vergriffen. Mit Namen wie Wilhelm Bölsche, Bruno Wille, Gerhart Hauptmann, August Strindberg, Ola Hansson, Gustav Landauer, Erich Mühsam, Wilhelm Spohr, den Brüdern Heinrich und Julius Hart und vielen mehr behandelt der Band ein zentrales Thema der Moderne-Forschung. Nun ist er wieder verfügbar: Gemeinsam mit den Autoren, Prof. Dr. Gertrude Cepl-Kaufmann und Dr. Rolf Kauffeldt, hat der Verlag eine Neuauflage initiiert.

Informationen zur Neuauflage hier.

Kolloquiumsband „Aggression und Avantgarde“ erschienen

Nun ist er erschienen, der umfangreiche Kolloquiumsband „Aggression und Avantgarde. Zum Vorabend des Ersten Weltkriegs“ im Klartext Verlag. Der Band versammelt alle Beiträge und Resultate des großen Auftaktkongresses zum LVR-Dezernatsprojekt „1914 – Mitten in Europa“, Herausgeber ist Prof. Dr. Thomas Schleper. Eine erste Rezension liegt auch schon vor.

Zur Rezension

Zum Inhalt

Louise Dumont. Eine Kulturgeschichte in Briefen und Dokumenten

Am 13. Dezember 2013 erscheint der erste Band des Forschungsprojektes „Louise Dumont. Eine Kulturgeschichte in Briefen und Dokumenten“ im Klartext Verlag in Essen. Er umfasst die Jahre 1879 bis 1904 und bietet neue Perspektiven auf die Schauspielerin und Theaterintendantin, ihre Theatergründungen in Petersburg, Berlin, Weimar bis nach Düsseldorf.

Dieser Band möchte mit der Bereitstellung wichtiger Briefe und Dokumente in historisch-kritischer Edition zu Louise Dumont und ihren Wirkungsfeldern einen Forschungsdiskurs anstoßen. Zugleich möchte er mit dem Leben Louise Dumonts vertraut machen, Umschlaggestaltung, ein schöner und lesefreundlicher Satz (Frank Münschke) und ein umfangreicher Bildteil sorgen für Lesbarkeit!

Hier finden Sie schon einmal das Inhaltsverzeichnis mit Essays, Briefen, Dokumenten, Kommentar, Forschungsbericht und Indizes!

Cepl-Kaufmann, Gertrude/Matzigkeit, Michael/Meiszies, Winrich: Louise Dumont. Eine Kulturgeschichte in Briefen und Dokumenten. Bearbeitet von Jasmin Grande, Nina Heidrich, Karoline Riener. Essen 2013, 608 Seiten, 34 Abbildungen.

Empfehlenswert: Die Biographie von Christof Dahlmann im Portal Rheinische Geschichte!

Neue Publikation „Rheinisch! Europäisch! Modern!“

Mit den Facetten der Moderne vor dem Ersten Weltkrieg im Rheinland setzt sich der Tagungsband auseinander, der Ende des Monats unter dem Titel „Rheinisch! Europäisch! Modern! Netzwerke und Selbstbilder im Rheinland vor dem Ersten Weltkrieg“ im Klartext Verlag in Essen erscheint.

Die Tagung des Instituts „Moderne im Rheinland“ in Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland und dem Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud war Ausgangspunkt der neuen Publikation. Um das Ereignis der Sonderbundausstellung 1912 herum befragen die Autoren die Zeit und die Region nach ihren Netzwerken und Selbstbildern.

Zum Inhaltsverzeichnis: Rheinisch! Europäisch! Modern! Netzwerke und Selbstbilder im Rheinland vor dem Ersten Weltkrieg. Hrsg. v. Gertrude Cepl-Kaufmann, Jasmin Grande, Georg Möglich. Essen 2013

Publikation „Christus. Zur Wiederentdeckung des Sakralen in der Moderne“

Publikation „Christus. Zur Wiederentdeckung des Sakralen in der Moderne“

Der Band „Christus. Zur Wiederentdeckung des Sakralen in der Moderne“ ist bei dup (düsseldorf university press) erschienen. Herausgegeben wurde der Band von Anne-Marie Bonnet,  Gertrude Cepl-Kaufmann, Klara Drenker-Nagels und Jasmin Grande. Er versammelt die Ergebnisse der beiden Tagungen, die begleitend zu den Ausstellungen „Christus an Rhein und Ruhr. Zur Wiederentdeckung des Sakralen in der Moderne“ im August Macke Haus Bonn (2009) und im Niederrheinischen Museum Kevelaer (2011) stattfanden.

Die Beiträger sind: Anne-Marie Bonnet, Gertrude Cepl-Kaufmann, Jasmin Grande, Hanns Peter Neuheuser, Christiane Heiser, Katharina Barbara Lepper, Ron Mannheim, Friedhelm Mennekes, Georg Mölich, Stefanie Muhr, Klaus W. Niemöller, Elisabeth Peters, Thomas Ruster, Hans M. Schmidt, Enno Stahl, Michael Welke, Jürgen Wiener, Erich Witschke, Elisabeth Wynhoff, Walter Zahner.